Rückschau Herrenberg.Digital IV

Bei der vierten Veranstaltung von Herrenberg.Digital am 11.7.2018 gab es spannende Einsichten in Digitalisierungsprojekte bei den Technischen Diensten der Stadt Herrenberg / TDH und die Methode LEGO Serious Play.

Erneut kamen gut 20 Besucher zur Veranstaltung in den Coworking Space Herrenberg, zur Begrüßung gab es wie immer Kaffee, Tee und einen kleinen Imbiss und etwas informellen Austausch, bevor die Vorträge starteten.

Digitalisierung bei den Technischen Diensten /
Amt für Technik, Umwelt, Grün

Im ersten Beitrag stellte Hr. Kraus einige Aktivitäten der Technischen Dienste vor, wo und wie sie Digitalisierung in ihren Betrieb einführen. Einige der wichtigsten Themenfelder für die TDH sind:

Mähroboter: Nachdem zuerst im Stadion ein solcher eingeführt wurde, soll nun im nächsten Schritt die Ausweitung auf andere Flächen im Stadtgebiet getestet werden. Die Mitarbeiter, die zuvor händisch bzw. mit Rasentraktor die Mäharbeiten vorgenommen haben, können nun für andere Aufgaben eingesetzt werden.

Sprechende Mülleimer: Über Sensoren werden die zahlreichen in der Stadt verteilten Unterflur-Müllsammler überwacht. Dies erlaubt intelligentere Planung der Routen bei der Entleerung und setzt ebenfalls wieder Ressourcen frei.

Insbesondere beleuchtete Hr. Kraus aber das organisatorische Vorgehen und den Umgang mit dem Transformationsprozess in der Verwaltung und Führungsebene. Denn in einer streng hierarchisch organisierten Verwaltung ist es schon etwas Besonderes, dass sich die Teams bei den TDH selbst organisieren und dass Projekte Bottom Up eingeführt werden. Aus diesem Grund arbeiten sie auch mit Lehr-Einrichtungen und Forschungsprojekten zusammen, um die Vorbild-Wirkung für weitere Verwaltungseinheiten zu untersuchen. Mehr dazu auch im Blog der TDH: https://tdh-aktuell.herrenberg.de/blog/technische-dienste-goes-digital/

Die Folien vom Vortrag können hier heruntergeladen werden.

Wie führt man Digitale Prozesse ein, wie bereitet man die Transformation vor?

Passend dazu zeigte der Strategieberater Christian Deuschle wie man mitLEGO® SERIOUS PLAY® solche Prozesse angehen kann. Dies ist ein moderierter Teamprozess, welcher das Entstehen neuer Ideen und Entwicklungen fördert, sowie für Problemlösungen und Kommunikation eingesetzt werden kann. In einer kleinen praktischen Übung haben die Teilnehmer selbst erfahren können, wie vielfältig die Ergebnisse und Sichtweisen sein können, selbst bei der einfachen Aufgabe eine kleine Ente zu bauen und mit denselben Bauteilen für alle.


Wir bedanken uns bei allen Referenten, bei Event-Service Krauß für das reichhaltige Frühstücksbuffet und bei unseren Partnern Stadt HerrenbergWirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH sowie Softwarezentrum Böblingen/Sindelfingen e.V. für die gute und unkomplizierte Zusammenarbeit bei der Veranstaltungs-Organisation.

Haben Sie Feedback?

Wie hat es Ihnen gefallen? Wir freuen uns über Ihr Feedback! Hinterlassen Sie uns gern einen Kommentar oder senden Sie uns eine Nachricht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*